Freitag, 29. September 2017

Herbstkind-Sew-Along ... FINALE

Oh, puh, das ist ja mal wieder super knapp bei mir. Das Finale des Herbstkind-Sew-Alongs kommt bei mir jedes Jahr immer wieder total plötzlich. Ich habe ein paar Nachtschichten eingelegt, und ich bin doch tatsächlich noch fertig geworden. Yeah!


Ich habe ja die Lille Wooldlöper von Rabaukowitsch genäht. Die habe ich auch zum ersten Mal genäht. Ich mag dieses Label. Es sind immer irgendwelche Besonderheiten dabei.


Eigentlich ist dies eine ziemliche Reste-Weste. Der dunkle beerenfarbene Cord-Stoff war mal meine Hose (die leider so kaputt war, dass ich sie nicht mehr tragen konnte). Der Jersey-Steppstoff war von ihrer Jacke vor 2 Jahren noch übrig. Damals habe ich ihn als Innenfutter benutzt.  Grauen Sweat habe ich immer übrig. Innen ist noch ein Rest vom Baumwoll-Fleece, mit dem ich auch ihre braune Winterjacke gefüttert hatte. Selbst der Reißverschluss ist recycelt. Der war mal in Mäuschens Schlafsack vernäht. Einzig das Bündchen und der Jersey für Innen-Kapuze und Taschen sind neu.


Die 3-fach-Paspel habe ich übrigens schon ewig. Aber ich hatte irgendwie nie eine Idee, wie ich sie einsetzen soll. Hier hat es einfach gepaßt. 


Dieses Mal habe ich mal eine Zipfel-Kapuze gewählt. Das ist sonst eher nicht so mein Fall, aber so furchtbar zipfelig ist sie ja nicht. Das geht noch. 


Von hinten kann ich die Weste leider noch nicht zeigen. Da verbirgt sich nämlich noch ein Geheimnis, das ich noch nicht lüften darf. 


So, beim Sew-Along habe ich auch schon ein bißchen geluschert. Da sind echt tolle Jacken und Westen entstanden. 


Insgesamt finde ich die Weste doch ziemlich lang (danke Charla für die Vorwarnung!). Da bin ich froh, dass ich nicht die verlängerte Version genäht habe. 


Mittwoch, 27. September 2017

Herbstkind-Sew-Along .... Feinschliff

Oh, oh, nach Feinschliff sieht es bei mir aber noch nicht so richtig aus. Das echte Leben ist im Moment mal wieder etwas anspruchsvoller und nimmt daher viel Zeit in Anspruch. Aber ich möchte das Finale unbedingt erreichen.

Also, ich habe mal die Außenweste von vorne fotografiert, damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt.


Hm, ein bißchen langweilig sieht sie so ja aus. Aber dagegen habe ich zumindest auf der Rückseite schon etwas getan. Das darf ich aber noch nicht verraten. Das ist nämlich hoch geheim. Wahrscheinlich kann ich euch die Rückseite noch nicht einmal zum Finale komplett zeigen. Aber bleibt dran (auch nach dem Finale noch), es lohnt sich! 

Ja, also zurück zu der Weste. Die Innenweste ist auch schon fertig. Aber wie ihr seht, muss ich mich doch noch ganz schön beeilen. Finale ist ja schon sooo bald. 

Verlinkt bei: KlaraRabella

Dienstag, 12. September 2017

Dinkelkartoffelbrot - unser absolutes Lieblingsbrot!

Es wird Zeit, Euch endlich mal unser absolutes Lieblingsbrot vorzustellen: das Dinkelkartoffelbrot.


Es ist einfach wunderbar. Nicht nur, dass es durch eine beeindruckende Größe besticht (es füllt beinahe das ganze Backblech aus). Nein, es ist auch noch wunderbar locker und die Kruste ist herrlich knackig. Auch hier habe ich versucht, mit 2/3 des Teiges zu arbeiten. Aber es macht einfach nicht so viel Spaß! Darum lasse ich das Rezept so wie es ist. Ihr findet es natürlich auf dem Plötzblog.


Seht es euch an! Ist das nicht ein Traum von einem Brot? Hach, ich bin ganz begeistert!



Montag, 11. September 2017

Herbstkind-Sew-Along - Einblick

Uiuiui, ich bin noch nicht soooo weit gekommen. Beim letzten Post stand ja immerhin schon mal der Schnitt, nämlich Lille Wooldlöper von Rabaukowitsch.

Dieses Mal kann ich immerhin verkünden, dass ich die Stoffwahl beendet habe. Ich freue mich sehr, dass ich den wattierten Jersey gut unterbringen konnte. Ich mußte da zwar noch etwas puzzeln, aber ich denke, das ist ok.

Hier ein Bild meiner zur Auswahl stehenden Stoffe. Den grauen Fleece habe ich gar nicht verwendet, dafür aber noch einen Jersey (für Kapuze und Taschen), der auf diesem Bild gar nicht drauf ist.


Und ich habe auch tatsächlich schon zugeschnitten. Ich habe euch mal ein Bild von meinem zugeschnittenen Stapel gemacht. Hier seht ihr auch den Jersey.


Genäht habe ich allerdings noch nicht eine einzige Naht. Aber ich hoffe, dass ich heute damit beginnen kann. Das wird spannend. Die Lille Wooldlöper habe ich nämlich noch nie genäht.

Verlinkt bei: KlaraRabella

Dienstag, 5. September 2017

Ein roter Bademantel mit weißen Punkten

Tja, das war der Wunsch meines Mäuschens. Ich habe gesucht ohne Ende, aber roten Frottee mit weißen Punkten habe ich einfach nicht gefunden. Also mußte eine andere Lösung her.


Ich fand, für einen Bademantel passt es doch ganz gut, wenn er etwas maritim angehaucht ist. Vor allem, weil wir ja praktisch direkt am Strand wohnen. Also, habe ich mir zwei maritime Motive ausgesucht, die ich appliziert bzw. genähmalt habe. Vorne gab es eine Möwe, hinten ein Mädchen, das einen Matrosen-Hut trägt und eine Möwe im Arm hält. Leider leider darf ich euch das fertige Werk nun aber aus urheberrechtlichen Gründen so nicht zeigen. Daher mußte ich die Motive leider etwas retuschieren. Ich hoffe, daß ihr trotzdem einen Eindruck davon bekommt.


Genäht habe ich übrigens ein Freebook von Heidimade. Ich habe ihn auf Mäuschens Wunsch hin etwas verlängert. Um doch noch Punkte an den Bademantel zu bekommen, habe ich die gesamte vordere Kante einschließlich Kapuze mit rot-weißem Punkte-Jersey eingefaßt. Der Gürtel ist auch zum Teil aus dem gleichen Jersey.


Auch ein Label durfte hier natürlich nicht fehlen. 

Eigentlich wollte ich den Bademantel auch gerne stilecht am Strand in Szene setzen, aber ihr wißt ja selbst, was der diesjährige Sommer mit uns gemacht hat. Es gab leider nicht wirklich viele Gelegenheiten dafür. Dennoch wird der Bademantel oft und gerne getragen. 




Mittwoch, 30. August 2017

Herbstkind-Sew-Along - Startschuss und Ideensammlung

Es geht los beim Herbstkind-Sew-Along 2017! Jawoll! 

Ich habe mich, zumindest in einem Punkt, tatsächlich schon entschieden. Und zwar werde ich eine Weste nähen. Denn die fehlt in Mäuschen Schrank wirklich noch. Die Softshell-Jacke vom letzten Jahr passt noch ganz gut. Und für eine richtig dicke Herbst-/Winterjacke fehlt mir im Moment noch die Muße. Die ist aber auch ganz vage in Planung. 

Also, ihr wollt jetzt aber wissen, für welchen Schnitt ich mich entschieden habe. Es wird dieses Jahr eine Lille Wooldlöper von Rabaukowitsch. Tja, viel machen konnte ich allerdings noch nicht. Doch, der Schnitt ist immerhin schon in der richtigen Größe ausgeschnitten.


Mir fehlt noch eine gute Idee bei den Stoffen. Eigentlich möchte ich keinen neuen Stoff kaufen. Mir schwebt etwas in dunkelrot, grau und rosa vor, denn rosa mag Mäuschen im Moment wirklich gern (wieso ändert sich eigentlich andauernd ihr Farbgeschmack?). 
Vielleicht recycle ich dazu auch noch eine kaputte Cord-Hose von mir. Mal sehen, was das Stofflager noch so hergibt. 
Ein kleiner Rest wattierter Jersey ist auch noch da (eine Seite hellgrau, die andere rosa), aber das ist wirklich nicht mehr viel. Mal sehen, ob und wie ich den unterbringen kann. 

So, bei einigen Mädels beim Sew-Along habe ich schon vorbei geschaut. Ich bin schon gespannt, was alles für tolle Jacken, Westen, usw. entstehen. 

Dienstag, 29. August 2017

Neue Unnebüxen für mein Mäuschen

Ja, hier gab es dringenden Bedarf. Da die meisten Unterhosen es allerdings nicht geschafft haben bis hierher in den Blog, habe ich dieses Mal aber ein paar Fotos gemacht.


So ganz bin ich noch nicht beim richtigen Schnitt für mein Mäuschen angekommen, aber dieser hier sitzt bisher mit am besten, glaube ich. Ich habe nämlich mal einen neuen Schnitt ausprobiert: die Unnebüxen von Lolletroll (netterweise ein Freebook).

Am Beinansatz sind sie Mäuschen etwas eng. Das habe ich etwas angepasst. Allerdings, je weiter ich sie geschnitten habe, desto eher rutschten sie dann doch wieder in die Po-Spalte 😌. Mal sehen, was ich mir da bei der nächsten Näh-Runde einfallen lasse. Jetzt hat sie aber erst mal einen neuen Schwung im Schrank (eine fehlt übrigens noch, die Unnebüxen sind nämlich im Dauereinsatz).


Übrigens gefällt es mir sehr gut, dass man prima Resteverwertung mit diesem Projekt betreiben kann. Und natürlich muss an jedes Stück auch ein Schleifchen ran, damit Kind (und evtl. Mann) wissen, wie rum die Unterhose gehört.

Verlinkt bei: Nähfrosch, HOT, DienstagsDinge, CreaDienstag, Made4Girls, KiddiKram und Montagsfreuden