Freitag, 29. Januar 2016

Frottee Shirt für meinen Mann

Gaaaanz, gaaaanz früher hat mein Mann mal Bodybuilding gemacht. Dabei trug er gerne Frottee Shirts. Zwei Stück hatte er, eins in grün und eins in schwarz.

Er hat sie wirklich lange gehabt und sehr gerne getragen. Aber ... naja ... wie das so ist .... das eine ist ihm zu klein geworden (das liegt allerdings nicht an der wachsenden Muskelmasse ;-)  .... - kleiner Test, ob er hier mitliest) und das andere war einfach durch. Ich hab es noch ein paar Mal repariert, aber irgendwann war einfach nichts mehr zu machen.

Seitdem hat er sich ein neues Frottee-Shirt gewünscht. Also habe ich mich dann endlich mal daran gemacht und habe ihm eins genäht. Dazu mußte ich mir allerdings erst einen Schnitt zurecht basteln. Ich habe dazu vorhandene Shirts zu Hilfe genommen. Und für den ersten Versuch habe ich erstmal ausgediente Handtücher genommen. Es waren zwei große Badehandtücher, und es ist wirklich nur ein Mini-Rest übrig geblieben.



Bei den Ärmeln bin ich nicht so ganz zufrieden. Die sind nicht so gut geworden, aber mein Mann ist trotzdem glücklich. Endlich hat er wieder einen Handtuch-Pullover! Und dieser Prototyp gefällt ihm so gut, daß er ihn schon ganz oft an hatte. Entstanden ist das Teil nämlich schon im letzten Sommer. Aber irgendwie sind wir nie dazu gekommen Fotos zu machen. Na, und jetzt im Winter ist natürlich das Licht nicht so toll.

Verlinkt bei: Made4BoysFürSöhneUndKerle und Meertje.

Dienstag, 26. Januar 2016

Bethioua Mini als Sweat-Pulli

Eigentlich wollte ich Mäuschen einen schlichten weißen Sweat-Pulli zum Drunterziehen (z. B. unter ihr Latzkleid oder ihre Tunika) nähen. Aber ich finde Basics-Nähen immer so langweilig. Darum habe ich ein bißchen was ausprobiert.




Als Schnitt habe ich wieder den Bethioua Mini verwendet. Hier habe ich mal eine Fake-Paspel ausprobiert. Für mich ist das voll der Wow!-Effekt. Das sieht total chic und sportlich zugleich aus. Das gefällt mir ausgesprochen gut, und es war garantiert nicht das letzte Mal, das ich sowas gemacht habe.

Das einzige Problem, das ich jetzt allerdings habe: der Pulli ist zu schade zum Nur-Drunterziehen. Da muß ich wohl doch noch mal ein total langweiliges Basic nähen. 

Auf den beiden unteren Bildern kann man schon eine neue Hose erahnen. Die zeige ich euch demnächst. 

Verlinkt bei: NähfroschKiddiKramHOTCreaDienstagDienstagsDinge, Meertje und Zeig-Genähtes

Donnerstag, 21. Januar 2016

RUMS #8 Endlich!!!

Ich habe ja schon neulich erwähnt, daß ich mit der TaTüTa-Produktion noch nicht fertig bin. Ich habe ja schon etliche genäht (z. B. hier und hier und noch welche, die es nicht auf den Blog geschafft haben), aber ich selbst habe die Taschentücher weiterhin noch direkt aus der Plastikverpackungen ziehen müssen. Aber damit ist jetzt Schluß!



Passend zu meiner Schnabelina-Bag habe ich mir nun auch so ein Täschchen genäht. Natürlich mit Schlaufe und D-Ring, damit ich es außen an den Karabiner mit anhängen kann.



Das finde ich aus zwei Gründen super praktisch. Erstens, man hat die Taschentücher schnell griffbereit und zweitens, sie nehmen in der Taschen keinen kostbaren Platz weg.

Leider habe ich heute nicht wirklich tolle Fotos. Ich wollte so gerne noch RUMSen heute, aber es war schon dunkel, als ich dazu kam, die Fotos zu machen.

Verlinkt bei: Taschen-Sew-Along 2016Taschen-und-Täschchen-LinkpartyNähfroschzeig-genähtes und Meertje.

Dienstag, 19. Januar 2016

Davon gibt´s noch mehr

Ich habe mal was ausprobiert. Ich finde im Winter Kleider oder Shirts aus Jersey alleine einfach zu dünn für Mäuschen. Natürlich könnte man nun einfach einen dicken Pullover oder eine Strickjacke überziehen. Manchmal ist das aber entweder wieder zu viel, oder es sieht einfach nicht chic genug aus. Darum habe ich überlegt, eine Tunika aus Sweat zum Drüberziehen zu Nähen.

Ich habe einen niedlichen Schnitt in diesem Buch (*Werbung) gefunden. Die Exemplare dort sind zwar allesamt aus Fleece genäht, aber mit Sweat ging es genauso gut.

Und das ist dabei herausgekommen:


Verziert mit einer schönen großen Blumen-Applikation, wie bei diesem Kleid, mit integrierter Tasche.



Ich finde, die Tunika steht Mäuschen ausgezeichnet. Mir gefällt sie sooo gut. Deswegen werde ich davon bestimmt mindestens noch eine mehr nähen.

Und hier gibt es noch Tragefotots. Ich habe die Tunika mit einem weißen Kaufshirt, diesem Rock und der Leggins, die ich zu diesem Kleid genäht habe. Und ich finde, es paßt alles ganz wunderbar zusammen.



Verlinkt bei: KiddiKramHOTLinzparty ApplikationenCreaDienstagDienstagsDinge, Meertje und Zeig-Genähtes

Freitag, 15. Januar 2016

Ich bin noch nicht fertig

... mit der TaTüTa-Produktion, auch wenn ich schon wieder eine genäht habe. Diese hier ist für meine Schwiegermutter.


Irgendwie ist mir die etwas knapp geraten. Ich habe die Taschentücher gerade eben so hinein bekommen. Hm, das muß ich nochmal überdenken, woran das liegen könnte. Eigentlich war ich nämlich mit meinen Änderungen, die ich an dem Schnittmuster vorgenommen habe, sehr zufrieden. 

Verlinkt bei: NähfroschZeig-Genähtes (NEU!) und Meertje

Freitag, 1. Januar 2016

Flieger(in) Fridolin(a)

Ich wollte doch gerne nochmal den außergewöhnlichen Schnitt Bethioua Mini ausprobieren. Einmal habe ich ihn ja schon genäht (hier), aber der rosafarbene Jersey davon war sooo labberig, daß man die Passform gar nicht richtig beurteilen konnte.

Und ich fand, daß dieser Schnitt auch genau richtig war für die Applikation, die ich schon lange mal vorhatte: Flieger Fridolin. Ich habe die Vorlage jedoch verkleinern müssen, damit sie dann auch auf das Shirt passt.



Hier sieht man den Flieger nochmal im Detail. Die Pupillen sind Snaps.

Wer sagt denn, dass Flugzeuge nur etwas für Jungs sind? Okay, bei den Farben ist es wohl eher die Fliegerin Fridolina. Aber JA, doch, Flugzeuge sind absolut Mädchen-tauglich, oder?



Hier trägt Mäuschen ihre SchnabelinaHose dazu.

Irgendwie gefällt mir jetzt dieser Schnitt so gut. Da ist schon das nächste Teilchen von fertig. Das gibt es dann demnächst hier zu sehen. 

Verlinkt bei: NähfroschKiddiKram, Meertje und Applikationen Linkparty.