Sonntag, 24. April 2016

Ohne besonderen Anlass ...

... habe ich etwas für meine Schwägerin genäht. Sie mag es gern romantisch.


Gewünscht war eine Kosmetiktasche. Ich habe daher die Gelegenheit genutzt, mal die Susie von pattydoo auszuprobieren. Ich muß sagen, dieses Freebook gefällt mir wirklich. Sehr nett!


Den Blümchenstoff hat sich meine Schwägerin selbst aus meinem Stofflager ausgesucht. Den rosa Punktestoff habe ich dazu kombiniert. 


Erinnert Ihr Euch noch an meine Verlosungs-TaTüTa? Das war das Teil, wo ich mich "vernäht" habe, weil ich den falschen Kombi-Stoff dazu genommen habe. Gemerkt hatte ich das erst, als ich anschließend die Fotos von dem ganzen Set machen wollte. Zur Susie gab es nämlich noch eine TaTüTa dazu, jetzt aber wirklich im gleichen Design. 


Und hier noch einmal das ganze Set:


Geschenk ist schon angekommen, ausgepackt und gefällt. Das ist immer gut!

Verlinkt bei: Nähfrosch und TaschenundTäschchen





Freitag, 22. April 2016

Von Mäuschen und Elefanten

Als ich euch das Elefanten-Erstlings-Set vorgestellt habe, erzählte ich euch ja schon das mein Mäuschen auch unbedingt genau so ein Shirt haben wollte.

Hier ist es:



Tragebilder sind grad nicht so einfach. Darum gibt es hier nur einen verwackelten Schnappschuss.


Genäht habe ich das Basis-Shirt vom Mama-Nähblog. 

Bei dem Motiv mußte der Rest des Shirts dann etwas cooler werden. Darum gab es auch hier Ärmel-Patches. Hinten wurde das Shirt einfarbig dunkelblau. Es ist ja nun schon eine Weile fertig. Und ich kann wohl zu recht behaupten, daß es so ziemlich zum Lieblings-Shirt geworden ist. Das freut mich!

Verlinkt bei: NähfroschKiddiKram und Elefanten-Liebe

Dienstag, 19. April 2016

Ich war einmal ein Jeansrock ....

Es war höchste Zeit, für Mäuschen eine neue Übergangsjacke zu nähen. Vor einiger Zeit hatte ich hier eine so niedliche Jeansjacke gesehen, dass für mich feststand: so eine bekommt sie auch! Leider mangelte es mir an einer alten Jeans. Und so habe ich mich beim Auktionshaus umgesehen und bin auf diesen Jeansrock gestoßen:


Jetzt konnte es also losgehen. Nur noch ein paar Ideen mußten her. Eins stand von vornherein fest: ich wollte mit Rot kombinieren. Denn Jeans und Rot ... das geht für mich immer. 

Außerdem wollte ich auch gerne etwas maritimen Flair dabei haben. Schließlich wohnen wir da, wo andere Urlaub machen ... am Meer. Also nachgesehen, ob noch etwas von dem Segelboot-Stoff da ist, den ich bereits hierhierhier und auch hier verwendet habe. Ja, mit ein wenig Trickserei reicht das noch. 

Aber jetzt spanne ich euch nicht länger auf die Folter. Hier ist Mäuschens neue Jacke:





Für die Kapuze hat der Jeans-Stoff dann nicht mehr gereicht, daher habe diese aus dunkelblauem Sweat genäht. 



Hier habe ich die einzelnen Applikationen noch einmal im Detail fotografiert. Falls Bedarf an den Vorlagen besteht, laßt es mich bitte wissen.




So sieht die Jacke von innen aus. Hier habe ich die schönen Segelboote untergebracht. Die Kapuze hat von innen den Stoff mit den Ankern und den Sternen, und der Mittelstreifen ist aus den rot-weißen Streifen. Für den Mittelstreifen hat der Anker-Stoff nämlich nicht mehr gereicht. Aber mit den Streifen in der Mitte finde ich es noch viel schöner!


Eine Gürtelschlaufe wurde zum Aufhänger. Den Jersey habe ich an dieser Stelle mit einem Stück Jeans von hinten verstärkt, damit er nicht ausreißt. Ich überlege aber noch, ob ich Innen- mit Außenjacke an dieser Stelle noch zusammen nähe. 



Zum ersten Mal habe ich in der Kapuze auch einen Tunnelzug samt Gummikordel "eingebaut". Die Kordel ist etwas kürzer als der Tunnelzug, so daß die Kapuze etwas gerafft ist und die Kordel nicht außen rausguckt.  Auf diesem Foto sieht man auch schön, den Reißverschluss mit dem Hund am Zipper (leider gab es hier kein maritimes Motiv, aber über den Hund freut Mäuschen sich auch).


Zum Schluß zeige ich euch auch gerne noch mein Lieblingsbild aus dieser Serie:



Dazu paßt natürlich auch ihre Mütze ganz wunderbar.

Schnittmuster: Lillesol und Pelle Ebook No 38 Herbstjacke (habe ich vor einiger Zeit gewonnen!)

Verlinkt bei: KiddiKramApplikationen-LinkpartyHOTDienstagsDingeCreaDienstagAlte Jeans - neues Leben und maritime Linkparty

Montag, 18. April 2016

Neues für Untendrunter

Mäuschen braucht so dringend neue Unterwäsche. Jedes einzelne neue Teil zu zeigen, würde hier wahrscheinlich den Rahmen sprengen. Aber dieses Set ist so niedlich geworden, daß ich es euch nicht vorenthalten möchte.


Leider sind die Lichtverhältnisse alles andere als optimal, aber trotzdem kann man alles gut erkennen.

Den mint-farbenen Stoff mit türkisen Punkten hat Mäuschen sich selbst für ihre Unterwäsche ausgesucht. Mir gefällt es auch sehr.

Damit Mäuschen weiß, wo vorne ist, habe ich jeweils eine Schleife aus einer Jersey-Nudel angebracht. Dann muß sie nicht immer fragen, ob das so richtig ist.

Für das Hemd habe ich das Freebook Sommertop von Klimperklein benutzt, allerdings habe ich die Ausschnitte vorne und hinten etwas vergrößert. 

Für die Unterhose habe ich das Freebook von einfach-ena benutzt, das aus nur einem Schnittteil besteht. Ich glaube, damit habe ich auch endlich das optimale Schnittmuster für Mäuschen gefunden. Nur die Größen fallen meiner Meinung nach etwas klein aus. Für nachfolgende Unterhosen habe ich den Schnitt auf unsere persönlichen Bedürfnisse angepaßt. 

Verlinkt bei: Nähfrosch und KiddiKram

Freitag, 8. April 2016

Die Elefanten sind los!

Auf diesen Beitrag freue ich mich schon soooo lange. Jetzt ist es endlich soweit!

Ich muss zugeben, zuerst konnte ich mich nicht so recht aufraffen, diese kleinen Mini-Teile zu nähen. Aber als ich erst mal dabei war, konnte ich einfach nicht mehr aufhören. Deshalb (und weil ich meine Cousine so gerne habe) ist dieses Set ganz schön umfangreich geworden. Aber seht selbst:


Ich fange mal bei der Hose an, denn diese hat den Anfang in dieser Serie gemacht. Auf meine Frage, was ich denn für den Kleinen nähen soll, wurde gesagt, daß solche Pumphosen immer gerne gesehen sind. 


Ich habe die Hose bewußt schlicht gehalten, damit sie auch zu anderer Kleidung gut kombiniert werden kann. Und diese kleinen Po-Taschen finde ich einfach zu süß. Hach!


Als nächstes habe ich dann ein Shirt dazu genäht. Hier habe ich mich besonders bemüht, daß der Stoff gut an die Passe anschließt ohne das Motiv zu sehr zu unterbrechen. Naja, ganz getroffen habe ich leider nicht. Aber ich denke, es ist erträglich. Der Coolness wegen mußten natürlich auch Ärmel-Patches angebracht werden. Außerdem passen die ja super zum Stil der Hose.


Die Knotenmütze finde ich einfach zu süß. Da mußte natürlich auch noch eine zum Set dazu.


Als nächstes habe ich mich noch zu einer Jacke entschlossen. Ich habe sie aus Jersey genäht. Schließlich kommt ja jetzt (hoffentlich) bald der Sommer. Da braucht man ja nicht so ganz dicke Kleidung. Bei den Knöpfen stand ich allerdings dann etwas auf dem Schlauch. Statt der Snaps hätte ich doch lieber Jersey-Drücker nehmen sollen. Aber ich bin einfach gar nicht auf die Idee gekommen. Warum, weiß ich auch nicht. Hinterher habe ich mir nur an den Kopf gefaßt. Naja, ich hoffe, es geht auch so. 


Auch hier Ärmel-Patches, allerdings in der umgekehrten Farbstellung. Die Jacke ist außerdem eine Wende-Jacke. Ursprünglich hatte ich gedacht, ich würde diese Seite, nach außen nehmen:


Aber da die Hose ja so schlicht ist, hat mir zum Schluß dann doch die bunte Seite außen besser gefallen. Oder was meint ihr?


Ganz zum Schluß dachte ich mir, ein nettes Accessoire müßte auch noch her. Das Spucktuch habe ich dann noch als Nachzügler genäht. Darum ist es nicht auf dem Gesamtbild mit drauf.


Für die andere Seite habe ich schön saugfähigen und leuchtend grünen Molton benutzt. Der paßt wirklich gut dazu.


Schnitte (alles Freebooks): 

Mittlerweile ist das Geschenk angekommen und gefällt zum Glück auch. Das Geschenk für die große Schwester habe ich euch bereits gezeigt.

Mein Mäuschen war die ganze Zeit, während ich die Sachen für den Baby-Jungen genäht habe, ganz schön neidisch. Ständig hat sie gefragt, ob das für sie ist, was ich da nähe. Sie wollte auch unbedingt etwas aus dem Elefanten-Stoff haben. Zum Glück hatte ich noch genug übrig. Deswegen hat sie dann auch noch ein Shirt daraus bekommen. Das zeige ich ein anderes Mal.









Donnerstag, 7. April 2016

Die erste Sommer-Kombi

Ich habe dieses Mal tatsächlich schon mal etwas vorausschauend genäht ... für den kommenden Sommer.

Entstanden ist dieses Set aus einem kurzärmeligen Basis-Shirt vom Mama Nähblog und einer Marina. Ich finde, es sieht so richtig nach Junge aus. Aber Mäuschen hat sich das so gewünscht. Und das dunkle Blau ist auch noch richtig praktisch für den Spielplatz. Dann sieht man die Matsch-Flecken nicht ... hoffe ich.


Seit Mäuschen reden kann, sollen wir ihr immer blaue Autos malen. Deshalb hab ich sofort an sie gedacht, als ich diesen Stoff sah. Mäuschen hat ihn auch schon diverse Male aus dem Regal gezogen, um mit ihm zu kuscheln. So ein richtiger Streichel-Stoff eben. :-)


Das Shirt hat nette Details bekommen, wie zum Beispiel diesen Auto-Zierstich an den Ärmel-Säumen und auch am unteren Saum.


Natürlich durfte auch ein größeres blaues Auto nicht fehlen (das aus Versehen in die falsche Richtung fährt, aber das weiß ja keiner). 



So, ich hoffe nun, daß die Kombi nicht zu sehr nach Schlafanzug aussieht. Was meint ihr? Falls doch, dann wird sie eben genau dafür auch benutzt. Mal sehen.



Dienstag, 5. April 2016

Das Geschenk für die große Schwester

Neulich hatte ich euch ja erzählt, daß zwei meiner Cousinen ein Baby bekommen haben. Das Set für das süße Baby-Mädchen hatte ich euch hier schon gezeigt.

Heute mag ich euch gerne zeigen, was die große Schwester von dem Baby-Jungen bekommen hat. Ich habe ihr eine Puppentrage genäht. Als Grundlage habe ich wieder das Schnittmuster von Le-Kimi genutzt, es aber abgeändert, wie ich es bei Mäuschens Trage auch schon getan habe.


Als Hingucker habe ich die Biene Maja appliziert. Bei den Pupillen hatte ich Schwierigkeiten, sie schön hinzubekommen. Die habe ich dann per Hand aufgestickt. Das werde ich beim nächsten Mal gleich so machen.

Edit: aus urheberrechtlichen Gründen musste ich die tolle Applikation leider unkenntlich machen.



So sieht die Trage von hinten aus:


Und dazu gab es noch eine Puppenwindel nach diesem Freebook dazu.



Hier noch einmal das komplette Geschenk:


Ich hoffe nun, daß alles paßt und auch gefällt (die Maja hat auf jeden Fall Anklang gefunden).

In den nächsten Tagen zeige ich euch dann, was der süße Baby-Junge bekommen hat.






Montag, 4. April 2016

Alles selbst gemacht Teil 2

So, und weiter geht´s mit diesem schicken Outfit vom Mäuschen.



Die Bluse hatte ich euch bereits vorgestellt. Heute möchte ich euch gerne den Rock etwas genauer zeigen. 
Er ist nach meinem eigenen Schnittmuster entstanden (weitere Beispiele für meinen Schnitt sind hierhierhierhier oder auch hier.


Ich habe ihn allerdings dieses Mal ganz anders genäht: mit einer Passe und darunter vorne und hinten jeweils mit 3 Kellerfalten. Auf Taschen habe ich in diesem Fall verzichtet.


Dazu gab es noch eine hellgrau-melierte LittleLegLove von nEmadA.

Und dann war es auch gar nicht so einfach, passende Schuhe dazu zu finden. Wir haben etliche Schuh-Läden abgeklappert und im letzten sind wir dann doch endlich fündig geworden.


Und dann noch dezentes Rosa, Glitzer und Herzchen dazu. Was will Kind mehr? :-) Ist zwar nicht exakt das gleich rauchige Blau wie beim Rock, aber damit können wir leben.

Verlinkt bei: NähfroschKiddiKram, Mara Zeitspieler und Meitlisache