Freitag, 29. Juli 2016

VERLOSUNG - Applikationsserie "Pony Girl" von PiranhaKids

Ich hatte die große Ehre, die Applikationsserie "Pony Girl" von PiranhaKids mitzutesten. Und es hat mir wirklich Spaß gemacht.

Es gibt mehrere Pferdemotive und auch "Zubehör" wie z. B. eine Reitkappe oder einen Pokal.

Ich habe für Mäuschen bei dieser Gelegenheit eine kleine Tasche genäht und auf jeder Seite ein Pferdchen appliziert.


Hier ein springendes Pferd.


Und auf der anderen Seite ein grasendes Pferd.

Das Applizieren ging sehr gut, auch wenn es manchmal schon einige sehr kleine Teile oder ein paar sehr enge Kurven waren, aber das Endergebnis überzeugt absolut.

Mein Mäuschen freut sich sehr über die neue Tasche. 

Für euch habe ich auch noch etwas im Gepäck. Ich darf nämlich das gesamte Set einmal verlosen. 

Das Verlosung beginnt sofort und endet schon morgen (30.07.2016) um 20.00 h. Also, schnell unter diesem Beitrag kommentieren und mitmachen!


Veranstalter ist Piranha Kids. Mitmachen darf jeder ab 18 Jahren. Der Gewinner erklärt sich damit einverstanden, dass sein Name öffentlich genannt werden darf. Nach der Bekanntgabe hat der Gewinner 48 Stunden Zeit sich zu melden. Ansonsten verfällt der Gewinn und es wird neu ausgelost.




Mittwoch, 20. Juli 2016

MMM #3 Kimono-Tee - das Shirt zum Rock

Beim Finale vom Sommer-Rock-Sew-Along konntet ihr ja schon einen Blick auf das Shirt werfen, das ich zu dem dunkelblauen Jersey-Rock mit dem schönen Saum genäht habe. Heute zeige ich es euch gerne noch einmal etwas deutlicher. Heute verlinke ich auch beim After-Work-Sewing


Weißes Shirt mit dunkelblauen zarten Blümchen - so mag ich das.


Der Shirtstoff taucht dann nochmal in der Rüsche vom Rock auf. 


Ein anderes Mal zeige ich dann Partnerlook-Bilder von Mäuschen und mir.


Schnitt: Kimono Tee von Maria Denmark mit leicht verlängerten Ärmeln

Verlinkt bei: Nähfrosch und MMM

Dienstag, 19. Juli 2016

Aus Alt mach Neu - Schnabelin(asH)ose im Hippie-Look

Es ist so schön fast 1 Jahr her, daß ich diese Hose für mein Mäuschen genäht habe. Von der Paßform war und bin ich immer noch begeistert. Nun wurde sie aber wirklich zu klein und vor allem zu eng. Also war ganz klar, daß es Zeit für eine neue Schnabelin(asH)ose war.

Ich habe mir dafür eine ausrangierte knielange Latzhose von mir geschnappt und überlegt .... und überlegt und überlegt.


 Irgendwie wollte es vorne und hinten nicht so recht passen. Zum Schluß habe ich mich dazu entschieden, für die Beinenden und den Bund anderen Jeansstoff (die Reste von der ersten) zu benutzen. An den Beinen würden zusätzliche Nähte schließlich am wenigsten stören.


Kombiniert habe ich mit einem wilden Blumen-Paisley-Muster. Ich sag nur: Flower-Power! Mäuschen liebt diesen Stoff (ich mag ihn natürlich auch), schließlich ist er ja lila und rosa.


Den Knopf wollte Mäuschen nach Durchforsten meiner Knopfdose unbedingt noch an der Hose dran haben. Ich finde, wir haben einen guten Platz dafür gefunden.


Ich habe dieses Mal einen verstellbaren Bund genäht. Dazu habe ich beim inneren Teil des Bundes einfach Knopflöcher genäht, das Gummi durchgezogen und an den Enden festgenäht, damit es nicht aus Versehen reinrutschen kann. Außerdem stören die Gummiband-Enden dann beim Anziehen und Tragen nicht so und es sieht ordentlicher aus.


Ich habe dieses Mal schon Gr. 110 zugeschnitten. Das paßt um den Bauch herum schon annähernd, nur die Beine sind natürlich viel zu lang. Darum habe ich aus dem Deko-Stoff noch Belege für die Säume befestigt und über die ganze Belegbreite umgeschlagen und mit einigen wenigen Stichen den Umschlag festgenäht. Wenn Mäuschen wächst, trenne ich die paar Stiche einfach auf und habe eine längere Hose. So sollte diese Hose jetzt einige Zeit passen. 
Die Knieabnäher habe ich übrigens etwa bei Gr. 104 gesetzt. 


Die hinteren Originaltaschen habe ich abgetrennt und stark verkleinert wieder angenäht. Daher diese dunkleren Stellen am Po. Das gefällt mir sogar richtig gut und sieht soooo cool aus.


Sogar ihre Sandalen passen perfekt. :-)


 Und so habe ich, glaube ich, in diesem Fall mein Ziel ganz klar erreicht, etwas mädchenhafter zu nähen, oder?



Und weil das farblich so gut passte, hat Mäuschen ausnahmsweise solche Marshmallows bekommen (ich glaube, die waren aber sogar ihr zu süß, sie hat nämlich nur einmal abgebissen). Übrigens war es Mäuschen sehr wichtig, daß ihr aktuelles Lieblings-Shirt (Kaufshirt) mit auf das Foto kommt. 





Mittwoch, 13. Juli 2016

Maxikleid mit gesmoktem Vorderteil im Material-Mix

Puh, was für ein Post-Titel.
Ich hab mal wieder gebastelt. Dieses Mal ist ein Maxikleid herausgekommen. Mäuschen hatte ein ähnliches im Laden gesehen und wollte auch so gerne eins haben. Aber gerne doch!


Als Grundlage kann man jeden Shirt-Schnitt nehmen. Ich habe mich wieder für das BasisShirt entschieden, weil das meinem Mäuschen gut paßt. Allerdings würde ich es beim nächsten Kleid eine Größe kleiner oder zumindest ohne Nahtzugabe zuschneiden. Zumindest, wenn man wie ich Jersey für den oberen Teil benutzt. Der Rest des Kleides ist aber aus Webware gearbeitet.


Beim Smoken habe ich mir ganz schön viel Arbeit gemacht. Ich habe mich an das Tutorial von Pattydoo gehalten. Da die Spule aber direkt ohne Spulenkapsel in meine Nähmaschine eingelegt wird, habe ich mich dafür entschieden, erstmal eine Zickzack-Naht zu nähen und anschließen den Gummifaden mit der Nadel hindurchzufahren. Das war wirklich ganz schön viel Arbeit. Nur gut, daß ich sowieso vorhatte, nur das Vorderteil zu smoken. Die Webwaren-Teile habe ich nach Gutdünken trapezförmig zugeschnitten. Das war dann allerdings zuerst doch etwas zu Maxi. Aber so finde ich es in der Länge ganz gut.


Beim Übergang zwischen Jersey und Webware habe ich nochmal nachträglich ein Gummiband eingenäht, weil es dann doch gar nicht körpernah saß. 


Der Sonnenhut paßt übrigens auch ganz gut, denn das Muster der Krempe ist das gleiche wie beim Kleid, nur eben in einer anderen Farbe. 

Ich finde dieses Kleid ist so richtig toll für richtig warme Sommertage. Durch die Webware ist es schön luftig leicht und durch die Länge muß man keine Leggins mehr unterziehen. Nun warten wir also auf genau diese heißen Tage. 


Dienstag, 12. Juli 2016

Eigene Erweiterung zum BasisShirt

Kennt Ihr das BasisShirt vom Mama Nähblog? Es gibt ganz viele Erweiterungen dazu, und ich glaube, es kommen noch weitere hinzu. Ich finde das Prinzip super, denn es läßt sich ja auf jeden beliebigen Schnitt anwenden (und nicht nur auf Kinderkleidung).

Jetzt habe ich mir zu dem Shirt meine eigene Erweiterung gebastelt: Flügelärmel mit Rollsaum und seitliche Rüschen-Einsätze. Die Idee mit den seitlichen Rüschen habe ich mir bei einem Kaufshirt abgeguckt.


Den weiß-grundigen Stoff mit den Vögeln drauf hat Mäuschen selbst ausgesucht als wir neulich auf dem Stoffmarkt waren. Zu Hause habe ich dann "Anweisungen" erhalten, was daraus werden soll. Zusammen haben wir die beiden roten Kombi-Stoffe dazu ausgesucht. Ich finde, Mäuschen sieht darin ein bißchen aus wie ein Schmetterling.


Übrigens, bin ich immer wieder erstaunt, was Mäuschen alles kann, wenn sie mit anderen Kindern zusammen spielt. Wenn wir alleine auf diesem Spielplatz sind, heißt es oft: "Mama, ich kann das nicht alleine.", "Mama, hilf mir!" usw. 


Aber dann hat sie neulich mit einem 6-jährigen Mädchen zusammen auf diesem Spielplatz gespielt und auf einmal konnte mein Mäuschen soooo viel. Seht ihr diesen blauen Kletter-Hügel (auf dem ersten Bild ist er ganz gut zu sehen)? Den haben wir schon öfter zusammen bestiegen, allerdings nur mit gaaaanz viel Hilfe von meiner Seite und gaaaanz viel Unsicherheit auf ihrer Seite. Jetzt hatte das "große" Mädchen ein Wett-Klettern angeordnet (es gibt noch einen 2. Kletter-Hügel dort). Beide Mädchen verschwanden hinter je einem Hügel. Erst dachte ich: "Jaaa, macht mal. Schafft meine Kleine nicht alleine, aber üben kann sie ja ruhig." So nach einer Minute bin ich aber dann doch hinterher gegangen. Und was soll ich sagen? Da kam mir meine große Maus doch glatt ganz oben auf dem Hügel entgegen. Schluck! Ich muss gestehen, für einen kurzen Moment ist mir doch glatt das Herz stehen geblieben. 


Aber sie hat das super gemacht. Sogar beim Abstieg war sie viel sicherer als sonst. Da war ich schon ganz schön stolz auf sie.


Hier kann man die Rüschen-Einsätze gut sehen.


Und? Wie findet Ihr das Shirt? Habt Ihr auch Lust auf so ein Shirt bekommen? Also, ich werde auf jeden Fall noch einmal so eines nähen (vielleicht noch etwas optimiert). Dann würde ich dabei Bilder machen und ein Tutorial dazu schreiben, wenn Ihr Interesse habt. 



Mittwoch, 6. Juli 2016

Sommer-Puzzle-Schildkröten-Schlafi mit Orange

Ich hatte ja neulich diesen Stoff bei Lilo gewonnen. Nun hatte ich aber so gar keine Ahnung, was ich daraus denn nun mal nähen könnte. Dafür hatte Mäuschen um so genauere Vorstellungen. Sie wollte auf jeden Fall eine Schildkröte vorne drauf haben und ein kurzer Schlafi sollte es werden. Wir haben dann also zusammen nach einer schönen Vorlage für die Schildkröte gesucht und die Reste-Kiste durchgewühlt, um geeignete Stoffe dafür zu finden. Herausgekommen ist das hier:


Die Schnitte sind: Shirt - Summer Rockers von MamaHoch2, Hose - Sommerhose von Klimperklein, beides Freebooks.


Den Mund und die Augen habe ich dieses Mal einfach mit einem Stoffmalstift aufgemalt. Ich bin schon gespannt auf die erste Wäsche.


Hinten habe ich extra noch Taschen aufgenäht, damit Mann und Kind wissen, wie rum die Hose gehört. Was soll ich sagen? Natürlich hat mein Mann dem Mäuschen die Hose trotzdem schon falsch herum angezogen.


Nun ist noch etwas Stoff übrig gewesen. Daraus habe ich meinem Mann eine Unterhose genäht.

Verlinkt bei: NähfroschKiddiKramApplikationen-Linkparty und zum 1. Mal bei After-Work-Sewing.